menudrop
Iffland Wischnewski Rechtsanwälte
Malte Schmietendorf Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Steuerrecht Vertragsrecht

Malte Schmietendorf

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Individuelles und kollektives Arbeitsrecht

Steuerrecht

Vertragsrecht

Malte Schmietendorf berät und vertritt unsere Mandanten im Arbeitsrecht. Sein Tätigkeitsbereich umfasst alltägliche Fragen des Arbeitsverhältnisses, die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat oder der MAV und komplexe Probleme im Rahmen von Umstrukturierungen und Sanierung. Über besondere Kenntnisse verfügt Herr Schmietendorf im kirchlichen Arbeitsrecht. 

Darüber hinaus ist Herr Schmietendorf Ihr Ansprechpartner bei gesellschaftsrechtlichen, steuerrechtlichen und vertragsrechtlichen Fragen.

1994-1995

Zivildienst bei einer Werkstatt für Behinderte der Lebenshilfe e.V. in Seelze

1995-2001

Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

1998-1999

Studium an der Università degli Studi di Modena, Italien

2001-2003

Referendariat im OLG Bezirk Zweibrücken

2002-2003

Studium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer

2004

Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht

2004

Fachanwaltslehrgang Steuerrecht

2004-2007

Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer Steuer- und Wirtschaftskanzlei in Frankfurt am Main, Schwerpunkt Arbeits- und Gesellschaftsrecht

2007-2011

Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Offenbach, Schwerpunkt Arbeitsrecht

seit 2010

Fachanwalt für Arbeitsrecht

seit 2011

Rechtsanwalt in der Sozietät Iffland Wischnewski

Veröffentlichungen:

Bei Kündigung in Probezeit keine Gründe nennen

RA Malte Schmietendorf

Häusliche Pflege 8/2013, S. 36f.

Artikel öffnen (PDF)

Der neue 450-Euro-Job: Ein bisschen Maxi für das Mini

RA Malte Schmietendorf

Altenheim 3/2013, S. 58 f.

Der Artikel stellt die zum Jahreswechsel in Kraft getretenen gesetzlichen Änderungen für geringfügig Beschäftigte vor und gibt entsprechende Hinweise für die Praxis.

Etwas mehr als Mini: Die neuen 450 Euro-Jobs

RA Malte Schmietendorf

Häusliche Pflege 2/2013, S. 32f.

Zum 1. Januar 2013 sind wesentliche Änderungen für geringfügige Beschäftigungen in Kraft getreten. Der Artikel stellt diese mit Hinweisen für die Praxis dar.

Minijobs sind jetzt rentenversicherungspflichtig

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret 1/2013, S. 4

Zum 1. Januar 2013 sind wesentliche Änderungen für geringfügige Beschäftigungen in Kraft getreten. Im Artikel werden diese dargestellt.

Artikel öffnen (PDF)

Dürfen Mitarbeiter den Dienstwagen privat nutzen?

RA Malte Schmietendorf

Häusliche Pflege 12/2012, S. 32f.

Der Artikel befasst sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Privatnutzung von Dienstfahrzeugen im Bereich der ambulanten Pflege möglich und sinnvoll ist.

Artikel öffnen (PDF)

Kirchen dürfen Streiks weiterhin verbieten

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret 48/2012, S. 1f.

In einem Grundsatzurteil hatte das Bundesarbeitsgericht darüber zu entscheiden, ob Mitarbeiter in kirchlichen Einrichtungen entgegen der bisherigen Rechtslage ein Streikrecht zusteht. Der Artikel stellt das Urteil und die Folgen für die Praxis dar.

Artikel öffnen (PDF)

Darf man das Diensthandy privat nutzen?

RA Malte Schmietendorf

Häusliche Pflege 11/2012, S. 36f.

Der Artikel befasst sich mit der Frage wann eine Privatnutzung des Diensthandys zulässig ist und wie sie geregelt werden kann.

Artikel öffnen (PDF)

Ehrenamtler sind keine Arbeitnehmer

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret 37/12, S. 3

Das BAG hat entschieden, dass durch ehrenamtliche Tätigkeit keine arbeitsrechtlichen Ansprüche begründet werden. Soweit so klar. Doch die Abgrenzung zwischen ehrenamtlicher Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung bereitet in der Praxis oft Schwierigkeiten. Die Grenze zum Missbrauch ist fließend, die Konsequenzen gravierend. Der Artikel setzt sich mit dem Urteil des BAG auseinander und zeigt Abgrenzungskriterien auf.

Artikel öffnen (PDF)

Leiharbeit auf neues Fundament gestellt

RA Malte Schmietendorf

Häusliche Pflege 4/2012, S. 38

Der Artikel zeigt die seit dem 01.12.2011 geltenden Neuregelungen des AÜG sowie ihre Auswirkungen insbesondere für gemeinnützige und kirchliche Arbeitgeber auf. Weiterhin gültige sowie neue Ausnahmegestaltungen werden ebenfalls dargestellt.

Artikel öffnen (PDF)

Deutliche Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber - Kombination von Übungsleiterpauschale und Minijob zulässig

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret 7/12, S. 3

Der Artikel zeigt anhand eines aktuellen Falls die zulässigen Möglichkeiten einer Kombination von Minijob und Übungsleiterpauschale auf und setzt sich kritisch mit den Vorurteilen gegenüber dieser Gestaltungsmöglichkeit auseinander.

Leiharbeit: Neuregelung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes tritt zum 1. Dezember in Kraft - Auch für gemeinnützige Anbieter gilt jetzt Equal-Pay-Gebot

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret, 47/2011, S. 3

Der Anwendungsbereich des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes hat sich durch die zum 01.12.2011 in Kraft getretenen Neuregelungen erheblich erweitert. Auch Arbeitnehmerüberlassungen von gemeinnützigen Arbeitgebern werden nun erfasst wodurch diesen der Einsatz von Leiharbeitern erschwert wird. Der Artikel setzt sich mit den Neuregelungen auseinander und zeigt weiterhin zulässige Ausnahmegestaltungen vom Arbeitnehmerüberlassungsgesetz auf.

Urteil des EGMR ermutigt Hinweisgeber / Arbeitgeber sollten Beschwerden der Mitarbeiter ernst nehmen Unternehmen können Whistle-Blowern kündigen

RA Malte Schmietendorf

CAREkonkret 33/11, S. 8

Was bedeutet das Whistleblowing Urteil des EGMR für die Praxis? Müssen Unternehmer der Pflegebranche nun die sanktionslose Veröffentlichung von Unternehmensinterna durch unzufriedene Mitarbeiter befürchten? Der Artikel setzt sich kritisch mit dem Urteil des EGMR auseinander und gibt Antworten auf die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen die Kündigung von Whistleblowern weiter möglich ist.

menudrop